Witcher 3 ohne HighEnd-PC // Einstellungen für schön

Es muss nicht immer Schampus sein – den Rollenspielkracher Witcher 3 kann man auch auf nicht extrem teurer Hardware mit einer sehr schönen Grafik spielen. Und das flüssig. Als Beispiel, hier meine Einstellungen:

Nachbearbeitung:
Bewegungsunschärfe: aus
Weichzeichnen: ein
Kantenglättung: ein
Blooming: ein
Scharfzeichnen: hoch
Umgebungsverdeckung: SSAO
Schärfentiefe: ein
Chromatische Abweichung: ein

Allgemein:
Auflösung: 1920×1080
NVIDIA Haiworks: aus
Anzahl Hintergrundcharaktere: höchste
Schattenqualität: mittel
Geländequalität: höchste
Wasserqualität: hoch
Grasdichte: niedrig
Ojektsichtweite: hoch
Detailgrad: höchste
Hardware-Cursor: aus

Rechner:
Prozessor: Intel Core i5 4690k
Grafikkarte: Gainward Geforce 750ti 2GB
Hauptspeicher: 8 GB 1600

Videobeweis:

Anmerkung: Das leichte Bewegungsruckeln rührt daher, dass ich mit Tastatur und Maus spiele und so keine saubere Bewegung hinbekommen habe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s