Das Streben nach Spießertum

Unbedingt lesen. Wirklich. Im Ernst…

seppolog

Foto am 26.01.15 um 16.39(Spießer bei der Arbeit, Kupferstich 2015, habe kein anderes Beitragsbild zur Hand)

Der Begriff des Spießers ist absolut negativ behaftet, sieht man sich die genauere Defintion einmal an: Der Jäger schießt dann einen Spießer, wenn er einen Elch mit Spießen oder einen Hirsch getroffen hat. Glückwunsch, Jagd muss sein. Er erschießt aber auch dann einen Spießer, wenn er einen geistig unbeweglichen, engstirnigen und gesellschaftskonformen Menschen erschießt. Klingt alles sehr negativ, würde ich so nicht bei mir beobachten, aber wem gelingt schon eine zutreffende Beschreibung seiner selbst?!

Dennoch höre ich oft, ich sei ein Spießer. Bislang hielt ich Tugenden wie Pünktlichkeit, Berechenbarkeit, Planungsfähigkeit und Ordentlichkeit für Dinge, die einen Spießer bereits ausmachen. So gesehen bin ich ein Spießer, vor allem wenn ich mich mit meiner Mitbewohnerin vergleiche, bei der es mir ein Rätsel ist, warum sie mich anziehend findet, da sie in vielen Dingen mein Negativ ist, wobei es ja so…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.674 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s